„Kuss der Wölfin“ von Katja Piel

Handlung Anna Stubbe ist Gestaltwandlerin und hat in 422 Jahren schon viele Leben leben müssen, um nicht aufzufallen. Das Tier in ihr will immer am wieder befriedigt werden. So geht sie als Wölfin im Taunus jagen. Sie hat ihr neues Leben in Frankfurt gerade erst angefangen. Aber schon scheinen Probleme aufzutreten. Sie verliebt sich in Sam, den Lebensgefährten ihrer Nachbarin und Freundin Alexa.  Und auch Sam kann sich dem  Reiz der Wölfin nicht entziehen. Doch das sind nicht die einzigen Probleme, die auf Anna einprasseln. Sie bekommt angsteinflößende Kurznachrichten auf ihr Handy, welche sie ihre Vergangenheit nicht vergessen lassen. Werwölfe sind hinter ihr her und die haben nichts Gutes im

Weiterlesen

„Necare, Band 2: Verlockung“ von Juliane Maibach

Handlung Gabriela hat nun endlich ihren Hexennamen „Force“ erhalten und freut sich auf ihr zweites Schuljahr in Necare. Doch zunächst wird sie noch eine Woche der Sommerferien bei ihrem Vater verbringen. Diese Woche ist jedoch mehr als enttäuschend für Force. Ihr Vater hat kaum Zeit für sie, so dass ein Kennenlernen nicht wirklich stattfindet. Dann lernt Force noch weitere Aspekte der Hexenwelt kennen, die ihr gar nicht gefallen. Menschen werden als Objekte zweiter Klasse behandelt und sind für die Hexen in Necare nur billige Angestellte. Dämonen sind noch einen Rang niedriger gestellt und werden wie Sklaven behandelt. Force ist entsetzt über diese Strukturen in Necare, doch ihre Freundinnen können daran

Weiterlesen

6 Fragen an Nicholas Vega

Wie bist du zum Schreiben gekommen?   Angefangen habe ich mit 14 Jahren, damals noch zusammen mit meinem besten Kumpel. Wir beide sind weniger wegen des Lesens, vielmehr durch die Eindrücke aus unzähligen Computerspielen und Filmen zum Schreiben gekommen. Typen wie Conan oder der Terminator waren unsere Helden (Jungs eben … Hehe). Daraus entstanden wilde Geschichten mit klarer Gut-Böse-Rollenverteilung, die niemals das Wort ENDE gesehen haben. Viele Jahre ließ ich das Schreiben ganz sein. An eine Veröffentlichung glaubte ich nie wirklich. Erst ein negatives Ereignis bei einem anderen Hobby brachte mich zurück an die Tastatur. Es war wie eine Initialzündung. Auf einmal fühlte ich mich reif dafür, ein Manuskript zu

Weiterlesen

„Demor – Einfach bösartig“ von Nicholas Vega

Handlung Demor ist 600 Jahre alt und in Fantastika als „Der-dessen-Name-genannt-werden-darf“  als  der Bösewicht aller Bösewichte bekannt. Wie das aber mit Bösewichten so ist, wird er immer von den Helden besiegt, egal wie sehr er sich auch anstrengt. Immer wieder geht er als Verlierer aus einem Kampf. So sind die Regeln in Fantastika. Demor will und kann das so nicht länger hinnehmen. Von einem Menschen erfährt Demor, dass ein Typ namens Syxpak der richtige Ansprechpartner. Der Held aller Helden hat das Wissen, wo die Gesetze versteckt werden. Ein  Kerl, der sich der Erzähler nennt, behütet diese Regeln und hat die Macht diese zu  ändern.   So macht Demor sich auf

Weiterlesen

6 Fragen an Juliane Maibach

Wie bist du zum Schreiben gekommen: Ich schreibe bereits seit meiner Kindheit; seitdem ich in der Grundschule war, habe ich damit begonnen kleinere Bücher zu verfassen. Als wir in der zweiten Klasse Besuch von einer Autorin hatten, stand für mich fest, dass ich einmal Schriftstellerin werden möchte. Das Schreiben hat mir oft durch schlimme Zeiten und auch bei einer schweren Krankheit geholfen; es hat für mich immer zum Leben dazu gehört. Umso schöner war es, als im Dezember 2012 mein erstes Buch veröffentlicht wurde. Ich hätte nie mit solch großem Erfolg gerechnet und schon gar nicht, dass das Schreiben nun zu meinem Hauptberuf geworden ist und ich davon leben kann.

Weiterlesen

„Necare, Band 1: Verlockung“ von Juliane Maibach

Handlung Gabriela scheint ein ganz normales Mädchen zu sein. Sie wächst bei ihrer Mutter auf. In der Schule ist sie nicht besonders beliebt und ist täglich Sticheleien ausgesetzt. Da kommt es wie gerufen, dass Gabriela eine Einladung des Internats „Roldenburg“ erhält, eine „Elite- und Internatsschule der hohen Magie“. Gabriela erfährt erst jetzt, dass sie wohl eine Hexe ist. Ihr Vater, ein großer Hexer, hat ihr diese Macht vererbt und so gehört auch Gabriela in die andere Welt, in die Welt „Necare“. Sie kann das alles gar nicht glauben, denn bisher hat Gabriela von ihren magischen Fähigkeiten nicht viel gemerkt.  Doch sie entscheidet sich für dieses Internat, schließlich kann ihr Leben

Weiterlesen

6 Fragen an: Andrea Bielfeldt

Wie bist du zum Schreiben gekommen? Ganz intensiv schreibe ich erst seit gut fünf Jahren, davor immer nur sporadisch und eher für mich und die Schublade, aber trotzdem hat sich vieles angesammelt 😉 Doch als ich die Idee zu der Geschichte rund um Cat hatte, gab es für mich kein Halten mehr 🙂 In welchen Genres schreibst du am liebsten?  Meine Trilogie ist im Fantasy /Mystery Genre angesiedelt, was ich auch am liebsten schreibe. Man kann sich seine eigene Welt erschaffen, wenn man möchte  oder einfach nur mystische Elemente mit der Realität mischen. Das fasziniert mich daran.  Wie entsteht bei dir eine Geschichte? Erst mal im Kopf – klar 😉

Weiterlesen

„Im Bann der Ringe“ von Andrea Bielfeldt

Handlung Die High-School-Schülerin Catherine, genannt Cat, hat es nicht leicht im Leben gehabt. Als sie dreizehn ist, sterben ihre Eltern und sie wächst zunächst bei ihrer geliebten „Granny“ auf. Diese verstirbt jedoch ebenfalls drei Jahre später. Nun kümmert sich ihre Tante Sasha und deren Mann um Cat. Ihr Umfeld fängt sie auf und gibt ihr Halt. Besonders ihre Freundinnen Dionne und Ann haben stets ein Auge auf Cat und geben ihr natürlich auch in Sachen Jungs den einen oder anderen Rat. Denn  in dieser Angelegenheit hat Catherine es ebenfalls nicht leicht. Ihr Freund Stephen hat sich die kompletten Sommerferien nicht gemeldet. Dann träumt sie in diesen Wochen  von einem Jungen,

Weiterlesen

„Das göttliche Mädchen“ von Aimée Carter

„Das göttliche Mädchen“ von Aimée Carter ist der erste Band einer Trilogie. Handlung An ihrem achtzehnten Geburtstag erfüllt Kate ihrer todkranken Mutter einen letzten Wunsch. Mit ihr zusammen fährt sie nach Eden, der Stadt, in der ihre Mutter geboren wurde. Kate fällt dieser Umzug sehr schwer, denn sie sind hierhin gezogen, damit ihre Mutter sterben kann. Kate fühlt sich unwohl an der neuen Schule. Am liebsten würde sie Tag und Nacht bei ihrer Mutter am Bett wachen. Aber James und Ava, ihre neuen Mitschüler, bemühen sich um Kate. Ava lädt sie sogar noch am ersten Abend zu einer Party mit Lagerfeuer ein. Kate sträubt sich zunächst. Aber die Krankenschwester ihrer

Weiterlesen