Thriller

„Die App“ von Arno Strobel

Mai 30, 2021

Information

Verlag: Fischer
ISBN: 978-3596703555
Genre: Thriller
Seitenzahl: 368 Seiten
Format: Taschenbuch, Hörbuch

Diese Rezension bezieht sich auf das Taschenbuch


Das Buch in einem Satz:

Du wirst ständig überwacht.

Wie konnte ich nur so lange an Arno Strobel vorbeikommen?

Ich bekam mit dem Thriller „Die App“ ein durchweg spannendes und solides Buch zwischen die Finger.

Wie realistisch

Hendrik und Linda haben das Neuste vom Neusten. Ihr komplettes Haus ist über eine App steuerbar. Alles, was im täglichen Leben anliegt, kannund wird von der App gesteuert. Und sogar mehr.
Als Hendrik zu einem Notfall Nachts ins Krankenhaus gerufen wird, verschwindet seine Frau auf mysteriöse Weise und auch die App beginnt ein Eigenleben zu führen. Die Polizei vertröstet Hendrik, sie sehen keinen Grund nach seiner Frau zu suchen.
So hängt sich Hendirk selber an die Recherche und stellt fest, dass nicht nur seine Frau verschwunden ist.

Vor ein paar Jahren hätte ich noch gesagt, das ist alles nicht möglich. Doch so wie sich die Technik entwickelt, ist das Setting sehr realistisch.

Und dann wird über das Ziel hinausgeschossen

Bis zu einem bestimmten Punkt habe ich gebannt gelesen und der eine oder andere Fingernagel musste daran glauben. Doch im letzten Drittel driftet es irgendwie ab. Es wird sehr durchsichtig. Nur der Hintergrund ist nicht greifbar.
Am Ende geht mir nur durch den Kopf: Ja nee, ist klar. Irgendwie war das Ende sehr platt und es hatte nicht mehr wirklich mit dem Ursprungsthema zu tun.

Trotz des schwächelnden Endes fühlte ich mich sehr gut unterhalten. Deswegen gibt es von mir gute 4 von 5 Eselsöhrchen.

Meine Bewertung: