Seite 101

„Schon oft hat das Lesen eines Buches jemandes Zukunft beeinflußt.“ ~ Ralph Waldo Emerson
Thriller

„Das Geschenk“ von Sebastian Fitzek

November 10, 2019

Information:

Verlag: Droemer HC       
ISBN: 978-3426281543
Seitenzahl: 368 Seiten
Format: eBook, gebundenes Buch, Hörbuch

Diese Rezension bezieht sich auf die gebundene Ausgabe.

Das Buch in einem Satz:
Das Böse ist vererbbar.

Handlung:

Milan Berg ist Analphabet. Eines Tages bekommt er an einer Ampel von einem Mädchen aus einem Auto einen Zettel zugesteckt, den er jedoch nicht lesen kann. Ist es ein Hilferuf?
Gemeinsam mit seiner Freundin geht Milan dem Zettel auf den Grund, nicht ahnend, dass es eine Reise in seine Vergangenheit und das sich für ihn alles ändern wird.


Layout:

Das Cover ist Rot und mit schwarz ist der Titel und Name des Autors geschrieben.
Das Buch kommt mit einer sehr schön gestalteten Geschenkverpackung daher, was das Buch rein optisch zu etwas Besonderem macht.


Fazit:

Die Geschichte baut sich schnell auf und die Handlung nimmt rasant Fahrt auf. Durch Perspektivwechsel bekomme ich die Geschichte von mehreren Sichten erzählt, was die Story sehr vielschichtig macht.
Leider war die Handlung ab einem bestimmten Punkt sehr durchschaubar und der Plotttwist war alles andere als unerwartet. Ob es diesen Twist jetzt dringend gebraucht hätte, weiß ich nicht.
Je mehr das Buch sich dem Ende zuneigte, desto öfter habe ich gedacht: Ja nee, ist klar.
Für eine sehr spannende Geschichte mit vorhersehbarem Ende gebe ich drei Eselsöhrchen.

Meine Bewertung: