Information

Verlag: Heyne
ISBN: ‎ 978-3-453-42755-6
Genre: Roman, Historie, Biografie
Seitenzahl: 400 Seiten
Format: Taschenbuch, eBook

Diese Rezension bezieht sich auf das Taschenbuch. Ich bedanke mich beim Heyne-Verlag für das Rezensionsexemplar

Das Buch in einem Satz:
Mode ist so viel mehr als Mode.

Endlich war ich in Paris. Vor zwei Wochen. Und meine vorherige Faszination, für die ich gar nicht wirklich einen Auslöser hatte, hat sich in allem bestätigt und es hat meine Liebe zu diesem Land gefestigt. Ich war nicht richtig fit, um viel sehen zu können. Aber der Anblick des Eiffelturms war einfach faszinierend und ich weiß, dass ich mit Paris noch lange nicht fertig bin.
Das wird man dann wohl auch weiterhin in meiner Literaturauswahl erkennen. Jetzt verstehe ich die Romane, die in Paris spielen, noch viel mehr.

Das Schicksal selbst in die Hand nehmen

Elsa Schiaparelli hat eine unglückliche Ehe hinter sich. Aus diesem Grund kehrt sie Wahlheimat Amerika den Rücken und macht sich mit ihrer Tochter auf den Weg zurück nach Frankreich. Dort ist Elsa gezwungen, sich von Grund auf ein neues Leben aufzubauen. Tochter Gogo muss wegen ihrer Kinderlähmung ärztlich versorgt werden, Elsa braucht einen Job und will ihren Traum verwirklichen. Sie will Mode machen und als ihr ein Job im Modehaus angeboten wird, nimmt sie diesen voller Begeisterung an.
Nun ist es an Elsa selbst, für ihr Glück alles zu geben, was sie kann. Für sich, für ihre Tochter und ihr neues Leben. Ob da noch Zeit für einen neue Liebe ist, das bleibt abzuwarten. Wie soll Elsa bloß alles unter einen Hut bekommen?

Eine starke Frau

Was war Elsa Schiaperelli für eine taffe und großartige Frau. Dies ist viel mehr als ein Roman über ein Ausnahmetalent. Es ist eine Liebeserklärung zum Land, zur Person Elsa Schiaparelli und zur Mode. Es ist ein Buch mit lebendiger Geschichte und beleuchtet voller Glanz das Leben einer großartigen Frau.
Eigentlich habe ich es selbst nicht so mit Mode, aber der Roman hat mir die Liebe und Faszination, den Elsa Schiaparelli gelebt hat, näher gebracht. Mode ist einfach mehr. Es ist Ausdruck, Kunst und Statement zugleich.
Das Buch bleibt stets spannend und hält einen gefangen in einer für mich unbekannten Welt. Ich habe jede Seite des Buches geliebt und auch wenn ich die Modemacherin vorher gar nicht kannte, bin ich dankbar, dass ich diese Person auf diese Art und Weise kennenlernen durfte.

Ich bin verliebt. In Frankreich, in Paris, in die Mode und in Elsa.

Ich lege euch das Buch über eine starke Person aus der Geschichte ans Herz. Lebendiger kann Historie wohl nicht sein.

5 von 5 Eselsöhrchen.

Vergebene Eselsörchen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Abgabe eines Kommentars ist mir bewusst, dass persönliche Daten, die von mir angegeben wurden, gespeichert werden. Die Daten werden gemäß der Datenschutzerklärung gespeichert und verarbeitet. Über meine Rechte wurde ich in der Datenschutzerklärung belehrt.