Roman | Romantik

„Dein Flüstern im Meereswind“ von Nele Blohm

Juni 5, 2022

Information

Verlag: Heyne
ISBN: ‎ 978-3453426221
Genre: Romantik, Roman
Seitenzahl: 352
Format: Taschenbuch, eBook

Diese Rezension bezieht sich auf das Taschenbuch. Ich danke dem Hyneverlag für das Rezensionsexemplar.

Das Buch im einen Satz:
Der Sturm bringt die große Liebe.

Mich lockte die Inhaltsangabe. Die Hauptprotagonistin arbeitet in einem Buchladen. Ich war sofort überzeugt. Dieses Buch hat nur auf mich gewartet.

Der Wind des Schicksals

Caro hat sich einen Traum erfüllt. Sie betreibt eine kleinen Buchladen in Hiddensee. Alles läuft harmonisch. Caro hat Freunde, eine kleine Wohnung und ist unter den Bürgern voll integriert. Sie lebt da, wo andere Urlaub machen.
Nur in Sachen Liebe tut sich so gar nichts bei Caro. Als ihre Mutter anruft und wieder beginnt zu sticheln und Caros Entscheidung in Frage zu stellen, platzt es aus Caro heraus. Ihr Mutter solle nicht immer solche Sorgen haben, Caro ist doch schon längst verlobt. Für Caros Mutter ein weiterer Grund, sich zum Besuch auf der Insel auf den Weg zu machen. Sie will ihren zukünftigen Schwiegersohm matürlich kennenlernen,

Caro ist nun in Zugzwang, wenn sie ihrer Mutter nicht die Lüge gestehen will. Ein Mann muss her. Doch wo soll sie den wegbekommen?

Leicht und luftig

Das Buch liest sich locker weg. Es ist der typische Sommer-Wohlfühl-Roman. Man spürt regelrecht die frische Brise des Meeres, schmeckt das Salz auf den Lippen und riecht die unzähligen Sanddornvariationen, die im Roman auf jeden Fall eine Rolle spielen.
Mit Nele habe ich eine unbeschwerte Hauptprotagonistin, die das Herz am rechten Fleck hat. Und auch die übrigen Charaktere haben zwar so ihre Eigenarten, die sie aber noch viel liebenswerter machen.

Über den männlichen Part im Roman musste ich nicht nur einmal herzlich lachen und nicht nut einmal ging mir im Kopf herum, das er voll der verpeilte Nerd ist.

Ein Sonntag-Abend-Sommer-Film?

Ich hatte während des Lesens Bilder im Kopf und nicht nur einmal musste ich an die Sonntagsfilme von der ARD denken. Caro und alle anderen kann ich mir so gut vorstellen. Irgendwie hatte ich das Gefühl, einen Rosamunde Pilcher Roman zu lesen. Das meine ich gar nicht negativ. Nele Blohm schafft es, dass die Geschichte einfach nur an einem vorbeirauscht. Man mag das Buch gar nicht mehr weglegen. Und auch wenn man schon weiß, dass es natürlich nur ein Happy End geben kann, wird es nie langweilig. Die Charaktere schaffen eine Szenerie, in der man stets verweilen möchte. Und dann kommt der Sanddornkuchen dazu. Könnt ihr den schon riechen?

Also liebe Fernsehmacher: Das ist der richtige Stoff für einen Sommer-Film!!!

Auf in die Küche

Das I-Tüpfelchen sind die Backrezepte mit Sanddorn im Anhang. Alle Köstlichkeiten mit Sanndorn,die eine Rolle spielen, gibt es im Anhang zum Nachmachen.

Wer den Roman mit noch mehr Sinnen genießen möchte, der sollte vorher in die Küche gehen.
Es ist einfach ein Wohlfühlroman für alle Sinne, der sogar noch den richtigen Duft versprüht.

Für die leichte Sommerlektüre, die in jede Badetasche gehört, vergebe ich 5 von 5 Eselsöhrchen.

Meine Bewertung: