Drama | Historie | Liebesroman

„Die vergessenen Stimmen von Chastle House“ von Felicity Whitmore

August 8, 2021

Information

Verlag: dtv
ISBN: 978-3423218160
Genre: historisch, Gegenwartsliteratur
Seitenzahl: 978-3423218160
Format: eBook, Hörbuch, Taschenbuch


Diese Rezension bezieht sich auf das Taschenbuch


Das Buch in einem Satz:
Wenn das Echo der Vergangenheit in der Gegenwart nachhallt.

Wenn ich alte Herrenhäuser auf dem Cover eines Buches sehe, dann lockt mich das förmlich an. Ich stieß durch Zufall auf die Bücher von Felicity Whitmore. Und hey, sie alle haben ein Haus auf dem Cover. Ratet mal, wer sich nun nach und nach die Bücher anschafft.
Tja, was soll ich sagen.

Von Gestern und Heute

Das Buch entsprach voll meinen Erwartungen. Ich begleite Dione Dearing, eine 27 jährige Popsängerin und Superstar, die bisher von falschen Freunden und eine egoistischen Mutter fremdgesteuert wurde. Sie erhält überraschende Post von ihrem ihr nicht bekannten Vater. Dieser lädt sie ein, in einem Herrenhaus in England zu wohnen.
Da Dione aus ihrem Leben fliehen will, ergreift sie die Chance und nimmt das Angebot an.

Dion ahnt nicht, was das Haus mit ihr zu tun hat.

Als Leser werde ich in den Zeiten hin und her geschickt. In der Gegenwart ist da Dione, die ihr Leben sortieren muss und sich selbst finden will. Dann bekomme ich 2 seperaten Vergangenheitsebenen die Geschichte des Herrenhauses und zweier Frauen serviert, die mit Dione zu tun haben.

So entsteht aus vielen kleinen Mosaiksteinchen eine vollständige runde Geschichte.

Es braucht auch Liebe

Im Buch geht es um Selbstliebe und Selbstfindung. Dione bekommt Wurzeln und Flügel, die so wichtig sind. Sie versteht sich, durch die Findung ihrer vollständigen Familiengeschichte.
Aber natürlich ist auch viel Liebe dabei. Liebe spielt auf allen drei Handlungsebene eine Rolle. Nicht nur die zwischenmenschliche Liebe ist wichtig.
Es wird ebenso deutlich klar, warum Dione das liebt, was sie liebt und das sie tief in diesem Herrenhaus verwoben ist.

Mehr

Ja, das Buch hat mir sehr gefallen. Zeitgeschichte, Frauenbilder und Selbstliebe. Wie ein gutes Ü-Ei hat das Buch alles erfüllt, was ein Buch erfüllen muss.
Die Geschichte wird flott vorangetrieben und flüssig erzählt. Vor alle´m Dione macht eine große Entwicklung durch.

Ich mag auf jedem Fall mehr von dieser Autorin lesen. Für eine rundum gelungene Handlung vergebe ich 5 Eselsöhrchen.

Meine Bewertung: